Arrogant und ignorant

»Kaum etwas bringt einen Politiker so schnell in Schwierigkeiten wie ein Nazi-Vergleich. Das musste gerade wieder der Geschäftsführer der Berliner Piraten erfahren. Doch oft ist die Empörung nur vorgeschoben. Es geht den Kritikern eher darum, einen Konkurrenten auszuschalten«,

schreibt Jan Fleischhauer auf SpOn.

Passt gut zu der heutigen Pflegereformdebatte. Junge bis mittelalte Männer beweisen ununterbrochen und auf den verschiedensten Feldern, dass sie keine Ahnung von den Befindlichkeiten alter Menschen haben.

»Glauben Sie auch, dass diese Hitlernachfolger bald an die Macht kommen?«, wollte eine betagte Frau nach der morgendlichen Zeitungslektüre von der Altenpflegerin wissen. Der NSDAP Vergleich des Berliner Piraten hatte sie Angst und Schrecken versetzt.

Nein, Herr Fleischhauer, das war keine politische Konkurrentin. Sondern einfach nur ein Mensch, der diese Zeit noch miterlebt hat. Hoffen Sie mal darauf, dass Sie, wenn Sie alt und gaga geworden sind, nicht Panik haben müssen, der Kommunismus stünde wieder vor Tür – bloß weil junge Politiker mit ihrer unbekümmerten Wortwahl bei Ihnen diese Assoziationen auslösen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.