Springe zum Inhalt

Es gibt Tage, da könnte ich stundenlang laut schreiend durch die Gegend rennen oder am Kronleuchter schaukeln, um mich danach heulend in eine Ecke hocken. Es ist so verdammt anstrengend, es kostet so viel Energie, immer und immer wieder dieselben Dinge erklären zu müssen. Das Patriarchat schafft mich.

...weiterlesen "Das Patriarchat schafft mich"

Das Ritual am Morgen: Mit einer Tasse Kaffee und einer Zigarette an den PC setzen und die Mails durchgehen, die in der Nacht eingetrudelt sind. Fast immer stoße ich dabei auf einen Link, der mir die Laune vermiest. Vorausgesetzt ich klicke ihn tatsächlich an, manchmal reicht schon die Überschrift, um zu ahnen: »Darüber will ich heute gar nichts wissen!« Doch den Kopf in den Sand zu stecken, hilft meistens nicht. Im Laufe des Tages finde ich auf Twitter oder Facebook garantiert ebenfalls Hinweise auf den verschmähten Artikel und irgendwann gewinnt meine Neugier.

...weiterlesen "Der große Unterschied zwischen Lesben und Heten"