Springe zum Inhalt

Meine Mutter wurde im Dezember 1933 geboren. Als Baby und Kleinkind kam sie viel an die frische Luft, denn unter der Matratze des Kinderwagens wurden Flugblätter und Ähnliches transportiert. In jenen Jahren war meine Großmutter eine schwer beschäftigte Frau. Mit einem Revolver im Stiefelschaft fuhr sie ihre Tochter in, um und zwischen Mannheim, Ludwigshafen und Umgebung ständig spazieren. Manchmal erlaubte sie sich wie ihre Kolleginnen einen Spaß: Fotos von Hitler oder Goebbels wurden in die Kloschüssel gelegt und frau schiss kräftig auf die Herren.

...weiterlesen "Frauen haben keine Sexualität und Lesben kein Denkmal"

Letzten Montag hieß das Thema bei Sandra Maischberger »Lesben und Schwule an die Macht«. Im Internet oder auch auf Twitter wurde intensiv für die Sendung Werbung betrieben. Lesben und Schwule als Thema einer ganzen Sendung! Welch ein Ereignis für die lesbisch-schwule Welt. Das müssen sich doch alle ansehen!

»Lesben und Schwule an die Macht«????

Thema verfehlt oder falscher Titel kann ich da nur sagen. Denn zu sehen und zu hören bekam ich schwule Männer und eine Quotenlesbe aus dem künstlerischen Bereich. Erinnerungen an »Internationalen Frühschoppen« der Sechziger Jahren stiegen in mir auf: »Männer erklären die Welt.«

...weiterlesen "Lesben und Schwule an die Macht???"

Auf der Karnele werden Cookies gesetzt, z.B. von Anbietern verschiedener Wordpress Plugins und IONOS, dem Webhoster. Wenn Du hier weiterliest, akzeptierst Du deren Verwendung.