Springe zum Inhalt

Wer #idpet versteht, fördert auch Christbaumplantagen

küssendes Frauenpaar

Das hier sind die Liebste und ich. Wir sind seit vielen Jahren ein Paar. Am 26. Oktober 1995 wurden wir kirchlich gesegnet. Aber psst, nicht weitererzählen! Am 31. August 2001 haben wir uns „verpartnert“. Das Land Baden-Württemberg unternahm damals alles, um diesen Tag für uns so scheußlich wie nur möglich zu machen. Glücklicherweise tickten die Mitarbeiter_innen des Landratsamtes Heidelberg anders und gaben sich viel Mühe, eine schöne Zeremonie zu gestalten.

Über fünf Jahre lebte Oma bei uns. Wir haben sie gepflegt und 2005 ist sie in unseren Armen gestorben.

Irgendwann zogen wir nach Hinnedausch, in ein kleines Paradies im Odenwald.

Doch leider war er gerade Minister für Ernährung und Ländlichen Raum in Baden-Württemberg geworden: Peter Hauk, „unser“ CDU Landtagsabgeordneter. 2011 wurde er mit 48,4 Prozent der Stimmen wieder direkt in den Landtag gewählt und ist seitdem Vorsitzender der CDU Landtagsfraktion.

Presseportrait Peter Hauk http://fraktion.cdu-bw.de/abgeordnete/abgeordnete-detail/title/hauk-mdl.html

 

Ihm verdanken wir

Neulich sahen wir hier ein verzweifeltes Reh den Zaun entlang rennen und nach einem Ausgang zu suchen.

 

Und wie @Dande_Lisbeth so treffend bemerkte:

Peter Hauk scheint #idpet [Triggerwarnung]  nämlich richtig gut zu finden: Hauk findet Kritik an Petenten unangemessen. 

Die Liebste und ich halten es nur für fair, ihn zu warnen. Bei 45 Einwohner_innen je km² kann es leicht passieren, dass wir uns einmal über den Weg laufen. Er sollte dann besser mindestens 10 m Abstand halten, damit er nicht Gefahr läuft, sich mit dem Lesbenvirus anzustecken und verlesbt in den Landtag zurückkehren zu müssen.

Auf der Karnele werden Cookies gesetzt, z.B. von Anbietern verschiedener Wordpress Plugins und IONOS, dem Webhoster. Wenn Du hier weiterliest, akzeptierst Du deren Verwendung.